DE EN

Wie stellt ein Unternehmen bei Konjunktur­schwankungen die optimale Leistungs­fähigkeit wieder her?

hpo Webcast

Wie stellt ein Unternehmen bei Konjunkturschwankungen die optimale Leistungsfähigkeit wieder her?

hpo Webcast – Betriebspunkt

Das Verhältnis zwischen Ressourceneinsatz und Output eines Unternehmens wird als „Betriebspunkt“ bezeichnet. Dieser Betriebspunkt ist charakteristisch für ein bestimmtes Unternehmen. Die Wirtschaft verhält sich wie ein schwingendes System - Konjunkturschwankungen treten periodisch immer wieder auf. Besonders abrupte konjunkturelle Veränderungen können den Betriebspunkt empfindlich verschieben.

Auf der Suche nach dem neuen Betriebspunkt

Reduzierter Output aufgrund verminderter Nachfrage führt sehr schnell zu einer teils massiven Verteuerung der Betriebskosten. Sobald sich Unternehmen ausserhalb eines gewissen Toleranzbandes (üblicherweise +/–10%) über oder unter dem bisherigen Betriebspunkt befinden, wird die Rentabilität negativ beeinträchtigt, falls sich das Unternehmen nicht markant den neuen Absatzverhältnissen anpasst.


Durch strategisches Unternehmensdesign lässt sich ein Betriebspunkt neu einstellen. Das Unternehmen wird dadurch strategisch richtig aufgestellt wird besser skalierbar. Langfristig werden diejenigen Unternehmen überleben, die besser mit Volatilitäten umgehen können. Das bedeutet aber auch, dass ein Unternehmen sich in seinem Tun hinterfragen und für neue Wege offen sein muss.


Was es mit diesem Betriebspunkt auf sich hat, wird in diesem hpo Webcast erläutert.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Konsultieren Sie bitte unsere Datenschutzerklärung, falls Sie mehr darüber erfahren möchten.