DE EN

Wie reagieren Unternehmen optimal auf Konjunktur­schwankungen?

hpo Spotlight

Wie reagieren Unternehmen optimal auf Konjunktur­schwankungen?

hpo Spotlight

Alle Unternehmen unterliegen Konjunkturschwankungen. Dabei fällt es ihnen tendenziell leichter, die Herausforderungen eines Aufschwungs anzupacken als mit den Folgen eines Abschwungs umzugehen.

Erfolgreiche Unternehmen sind fähig, schnell auf Volatilitäten zu reagieren.

Herausforderungen bei Konjunkturänderungen

Bei einer Änderung der Konjunktur bleibt die zentrale Herausforderung für jedes Unternehmen, seine Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Damit stehen grundsätzlich das Unternehmensergebnis und der Erhalt des Unternehmenswertes im Vordergrund. Jeder Auf- bzw. Abschwung bedingt eine Abweichung des Unternehmens von der optimalen Leistungsfähigkeit (Betriebspunkt). Der Betriebspunkt ist jener Punkt, bei dem das Verhältnis zwischen Output und Input im optimalen Verhältnis steht. Sobald sich Unternehmen ausserhalb eines Toleranzbandes von +/–10% über oder unter diesem Betriebspunkt befinden, führt es zu einer Veränderung der Leistungsfähigkeit. In den hpo Projekten ist interessant zu beobachten, dass sich eine leichte Überlast besser auf die Leistungsfähigkeit auswirkt als eine leichte Unterlast.


Folgen eines Konjunkturabschwungs

Bei einem Konjunkturabschwung weicht ein Unternehmen sehr oft vom optimalen Betriebspunkt ab. Das bedeutet, dass schnell Planabweichungen entstehen, die meist drastische Folgen auf das gesamte Unternehmensergebnis haben. Der Hauptgrund dafür ist relativ einfach: Unternehmen sind meistens nicht dafür gestaltet, nachhaltig auf Volatilitäten zu reagieren. Die Gründe, nicht auf Volatilität ausgerichtet zu sein, sind vielschichtig. Man kann es meist mit einem «Systemfehler» gleichsetzen. Langfristig werden Unternehmen überleben, die besser mit Volatilitäten umgehen können. Das bedeutet aber auch, dass ein Unternehmen sich in seinem Tun hinterfragen und für neue Wege offen sein muss. Eine Möglichkeit, sich auf die Herausforderungen der Volatilität vorzubereiten, ist die Durchführung eines strategischen Unternehmensdesigns.


Strategisches Unternehmensdesign als ideale Ausgangslage

Strategisches Unternehmensdesign stellt sicher, dass ein Unternehmen seine volle Leistungsfähigkeit erreichen kann, und zwar sowohl am geplanten «Betriebspunkt» (messbarer Punkt für die optimale Leistungsfähigkeit) als auch bei Abweichungen vom geplanten Betriebspunkt, die durch Konjunkturschwankungen verursacht werden. Bei einem strategisch gestalteten Unternehmen kann sich das System (bestehend aus Mitarbeitenden und Prozessen) auf die neue Gegebenheit rascher einstellen.


Strategisches Unternehmensdesign stellt sicher, dass folgende Elemente aufeinander abgestimmt sind und die Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen:


  • Wertschöpfung: Wenn die erbrachte Leistung durch das Unternehmen klar ausgerichtet und differenzierend ist, lässt sich das unternehmerische Risiko reduzieren.
  • Kernkompetenzen: Der Aufbau von eigenen differenzierenden Fähigkeiten und die Entscheidung zu Make or Buy (d. h. Leistungen selber herstellen oder einkaufen) garantiert eine Fokussierung.
  • Geschäftsprozesse: Die Prozesse, die zur Erbringung der Wertschöpfung definiert wurden, werden in einem übergeordneten Geschäftsprozessmodell aggregiert, konsolidiert und aufeinander abgestimmt.
  • Kostenstrukturen: Eine flexibles Kostenkontrollsystem, das schnell die Veränderung des Verhältnisses der variablen zu den Fixkosten misst, ermöglicht ein rasches Reagieren im Fall eines Abweichens.
  • Agilität: Die permanente Besetzung von erfolgskritischen Gefässen (z. B. Trenderkennung und -bewertung) gegenüber einer jährlichen Abfragung sichert die optimale Reaktion bei Veränderungen.


Mit einem stringenten Unternehmensdesign-Ansatz lassen sich Unternehmen optimal für die Herausforderungen aufstellen, die Volatilität mit sich bringt. Die Voraussetzung für eine Hochleistungsorganisation, bei der die Mitarbeitenden auch in turbulenten Zeiten Verantwortung übernehmen und agil arbeiten können, wird geschaffen.

Ammann

«Zur langfristigen Steigerung der Effizienz unserer global agierenden Unternehmensgruppe haben wir einen Partner gesucht, der uns dabei begleitet, einerseits schnell und nachhaltig Resultate zu erreichen, andererseits aber auch unsere eigenen Mitarbeiter dazu zu befähigen, selbstständig Optimierungsmassnahmen weiterzuführen. Das Vorgehen von hpo schien dafür prädestiniert zu sein. Durch die Begleitung von hpo konnten wir die übergeordneten Geschäftsprozesse von Verkauf, Engineering bis hin zur Auslieferung und der Innovationsprozesse harmonisieren und dabei Ineffizienzen aufdecken und resultierende Potenziale identifizieren.


Gleichermassen haben wir in diesem Schritt Schnittstellen optimiert und die Umsetzung in Form der Einführung neuer Prozesse und Anpassung von Organisationseinheiten eingeleitet.


Unsere Mitarbeiter wurden dabei durch Schulungen unterstützt und bei verschiedenen Workshops in den Phasen Analyse und Soll-Design bis hin zur Umsetzungsplanung begleitet. Die systematische und integrale Methode von hpo und das notwendige Fingerspitzen gefühl bei der Befähigung unserer Mitarbeiter haben den entscheidenden Schwung zur langfristigen Stärkung unseres Unternehmens generiert.»
Hans-Christian Schneider
CEO
Ammann Group
Hans-Christian Schneider

Ihr Partner für Strategie- und Unternehmensdesign

Wer ist hpo?


hpo macht Unternehmen erfolgreicher und innovativer. Die Strategieberatung für Unternehmensdesign verfügt über zwanzig Jahre branchenübergreifende Erfahrung in der Gestaltung von Strategien und Organisationen. Die Management Consultants von hpo sind spezialisiert, Strategie, Geschäftsprozesse, Geschäftsmodelle, Innovation und Kultur akkurat zu entwickeln, konsistent aufeinander auszurichten und zielgerichtet umzusetzen.


Der hpo Unternehmensdesign-Ansatz ermöglicht Unternehmen, strategische und organisatorische Herausforderungen besser zu meistern und substanzielle Wettbewerbsvorteile zu realisieren. Grundlage des branchenübergreifenden hpo UnternehmensdesignAnsatzes ist eine wissenschaftlich fundierte Methodik, mit der Unternehmen gestaltet werden und die mit neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Praxis laufend weiterentwickelt wird.


Die Management Consultants von hpo bringen einen wirtschaftlichen oder technischen Hintergrund mit. Sie überzeugen durch hohe analytische und emotionale Intelligenz. Mit Leidenschaft setzen sie sich für die Anliegen ihrer Kunden ein und arbeiten gerne teamorientiert.


hpo – we design organisations

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Konsultieren Sie bitte unsere Datenschutzerklärung, falls Sie mehr darüber erfahren möchten.